Millenniumsziel 6: HIV/AIDS, Malaria und andere Krankheiten bekämpfen

aids1

Angelo (16) leitet eine Kinderguppe in einem kleinen Dorf in Mosambik.

Die Situation:
Weltweit  leben mehr als 33 Millionen Menschen mit dem HI-Virus, darunter 2.5 Millionen Kinder unter 15 Jahren. Alle 30 Sekunden stirbt in Afrika ein Kind an Malaria – insgesamt mehr als eine Million Kinder pro Jahr.

Das Ziel:
Die Zahl der Neuinfektionen bei HIV/AIDS soll bis zum Jahr 2015 gestoppt werden. Ebenso sollen Malaria und andere Krankheiten bis zum Jahr 2015 gestoppt oder zurückgedrängt werden.

Kampf gegen AIDS

Ein Stock wandert hinter dem Rücken von Kind zu Kind. Die Mitspieler müssen erraten, wer den Stock am Ende in der Hand hält. Ein harmloses Spiel, bei dem es um eine gefährliche Krankheit geht – AIDS. Die simple Botschaft: Es kann jeden treffen. Weltweit sind mehr als 33 Millionen Menschen mit HIV/AIDS infiziert, 2,5 Millionen sind Kinder unter 15 Jahren und es werden jeden Tag mehr. Antidiskriminierungs-Unterricht in M’bobo, einem kleinen Dorf in Mozambik. Der 16-jährige Angelo leitet die Kindergruppe, die sich einmal wöchentlich trifft. Die Mädchen und Jungen, die kommen, sind unmittelbar von AIDS betroffen. Viele versorgen ihre erkrankten Familienmitglieder, einige sind selbst infiziert. Alle dürfen mitmachen, keiner wird ausgegrenzt. „Wir bringen den Kindern bei, wie sie sich vor Ansteckung schützen können. Wir reden darüber, wie die Krankheit übertragen wird. Unsere Spiele sollen zeigen, dass Diskriminierung von AIDS-Kranken falsch ist.“

Angelos Heimatort M’bobo liegt in der Provinz Zambesia im Nordosten von Mosambik. Schätzungsweise 13 Prozent der Bevölkerung hier sind mit dem HI-Virus infiziert. In vielen Familien müssen sich die Kinder um ihre erkrankten Eltern kümmern oder sie sind Waisen, weil ein Elternteil an AIDS gestorben ist. Diese Mädchen und Jungen sind plötzlich gezwungen, den Haushalt zu versorgen, sich um jüngere Geschwister zu kümmern und Geld für den Lebensunterhalt zu verdienen. Viele gehen nicht mehr zur Schule. Darüber hinaus werden Kinder HIV-positiver Eltern oft diskriminiert. „HIV ist hier ein Riesenproblem“, sagt Angelo. Nicht nur in Mosambik.

Weil es bislang keine Heilung gibt, sind Aufklärung und Prävention vorrangiges Ziel von Save the Children. Wir unterstützen die HIV/AIDS-Prävention an Schulen und in kommunalen Einrichtungen. Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Schulung von Kindern und Jugendlichen wie Angelo als „Multiplikatoren“, die ihr Wissen an andere Mädchen und Jungen weitergeben. Zusammen mit lokalen Organisationen und kommunalen Behörden kämpfen wir gegen Vorurteile und Diskriminierung, führen Beratungen durch und fördern die soziale Integration der Betroffenen. Wir helfen Kindern, ihre Zukunft zu planen, und erleichtern Erkrankten die ambulante und stationäre ärztliche Behandlung.

Trackback

Verlinken Sie diesen Artikel:

http://www.savethechildren-blog.de/2010/09/millenniumsziel-6-hivaids-malaria-und-andere-krankheiten-bekampfen/trackback/

Kommentar schreiben