Kinder haben ein Recht auf Gesundheit und Nahrung

Blog_Recht auf ÜberlebenDer Millenniumsgipfel ist vor zwei Monaten zu Ende gegangen und das Thema Kindersterblichkeit ist wieder aus den Medien verschwunden. Dennoch sind die aktuellen Zahlen, die mir in meiner täglichen Arbeit begegnen, erschreckend:

8,1 Millionen Kinder sind im letzten Jahr vor ihrem 5. Geburtstag gestorben.

1 von 3 Todesfällen bei Kindern unter fünf Jahren ist auf Unterernährung zurückzuführen.

209 von 1.000 Kindern im Tschad sterben vor ihrem 5. Geburtstag.

75% der Neugeborenen in Afghanistan, deren Mutter bei der Geburt gestorben ist, erleben ihren 5. Geburtstag nicht.

195 Millionen Kinder sind von chronischer Mangelernährung betroffen. Das sind ein Drittel aller Kinder unter 5 Jahren in Entwicklungsländern.

33 Monate ist die kritische Zeit zwischen Zeugung und dem 2. Geburtstag eines Kindes – nach dieser Zeit können die Auswirkungen von chronischer Mangelernährung nicht mehr rückgängig gemacht werden.

Es ist 10 Mal wahrscheinlicher, dass ein Kind stirbt, wenn es stark mangelernährt ist, als wenn es normalgewichtig ist.

Es ist 15 Mal weniger wahrscheinlich, dass ein Kind an Lungenentzündung stirbt, wenn es in den ersten sechs Monaten ausschließlich gestillt wird

Bis zu 80% ihrer Haushaltsausgaben geben Familien in armen Ländern für Lebensmittel aus.

Save the Children setzt sich weltweit für das Recht aller Kinder auf Überleben und Gesundheitsversorgung ein, so dass kein Kind unter 5 mehr an einer vermeidbaren Krankheit sterben muss. Erfahren Sie hier mehr über unsere Arbeit im Bereich “Überleben und Gesundheit”.

Trackback

Verlinken Sie diesen Artikel:

http://www.savethechildren-blog.de/2010/11/kinder-haben-ein-recht-auf-gesundheit-und-nahrung/trackback/

Ein Kommentar zu “Kinder haben ein Recht auf Gesundheit und Nahrung”

Kommentar schreiben


  1. sabine  am Montag, 2. Januar 2017

    sehr traurige nachrichten sind das :-(

    Antworten


Kommentar schreiben