World Pneumonia Day: Tag zur Bekämpfung von Lungenentzündung

Eine Gesundheitsmitarbeiterin in Pakistan untersucht ein an Lungenentzündung erkranktes Kind.

Welt-Aids-Tag, Weltkrebstag und jetzt noch ein Welttag zum Kampf gegen Lungenentzündung Brauchen wir das? Lungenentzündung kann man heutzutage entweder vermeiden oder im Krankheitsfall gut behandeln- jedenfalls in Deutschland. Weltweit sterben dagegen jährlich 1,5 Millionen Kinder an Lungenentzündung – 98 % von ihnen in den Entwicklungsländern. 1,5 Millionen im Jahr, das sind jeden Tag 300 Kinder. Im Klartext: Alle 20 Minuten stirbt ein Kind an Lungenentzündung!

Bei Kindern unter fünf Jahren ist Lungenentzündung damit die Haupttodesursache. Um die Tragweite dieser tödlichen Krankheit wieder ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu holen hat das „Weltweite Bündnis gegen Lungenentzündung bei Kindern“ den 12. November zum Welttag zur Bekämpfung von Lungenentzündung erklärt. In diesem Jahr wird er bereits zum dritten Mal begangen.

Lungentzündung oder Pneumonie ist eine Infektion der Lunge, bei der sich die Lunge mit Flüssigkeit füllt. Symptome dieser Erkrankung, die in schweren Fällen tödlich verläuft, sind Husten Fieber und Atembeschwerden. Es gibt verschiedene Organismen, die eine Lungenentzündung hervorrufen, jedoch werden weltweit über die Hälfte der Fälle von Lungenentzündung bei Kindern auf Hib-Bakterien  oder Pneumokokken zurückgeführt. Doch sowohl Infektionen durch Pneumokokken als auch durch Hib-Bakterien kann man mit Impfungen entgegenwirken.

Trotzdem sterben jährlich mehr Kinder an Lungenentzündung als an AIDS, Malaria und Masern zusammen. Kinder in den ärmsten Ländern der Welt sind davon besonders betroffen. In vielen Fällen wäre die Krankheit vermeidbar oder heilbar, da es wirksame und kostengünstige Methoden gibt, um Kinder vor der Ansteckung zu schützen oder sie im Krankheitsfall zu behandeln. Mit dem Zugang zu Impfstoffen und Antibiotika könnten jährlich Millionen tödlich verlaufender Lungenentzündungen verhindert werden. Bisher hat aber nur jedes fünfte Kind Zugang zu lebensrettenden Maßnahmen.

Save the Children hilft weltweit dabei, an Lungenentzündung erkrankte Kinder mit den nötigen Medikamenten zu versorgen. Zusätzlich werden Gesundheitsmitarbeiterinnen ausgebildet, die Kinder zuhause behandeln können. Kliniken, Gesundheitsstationen und andere medizinische Einrichtungen sind oft viel zu weit weg und die Behandlung dort zu teuer.

„Wir wissen, dass Lungenentzündung mit günstigen Antibiotika schnell und wirksam behandelt werden kann und trotzdem bleibt sie die Nummer eins der Todesursachen bei Kindern.“ so Patrick Watt, der Leiter der Global Campaign von Save the Children. Das muss sich ändern!

Mehr Informationen zum World Peumonia Day gibt es hier: http://worldpneumoniaday.org/

Trackback

Verlinken Sie diesen Artikel:

http://www.savethechildren-blog.de/2011/11/world-pneumonia-day-tag-zur-bekampfung-von-lungenentzundung/trackback/

2 Kommentare zu “World Pneumonia Day: Tag zur Bekämpfung von Lungenentzündung”

Kommentar schreiben


  1. 12. November: World Pneumonia Day – Internationale Tag zur Bekämpfung der Lungenentzündung | Welttage, Aktionstage und Thementage sind auch Bildungstage  am Donnerstag, 12. November 2015

    […] “Lungenentzündung kann man heutzutage entweder vermeiden oder im Krankheitsfall gut behandeln- jedenfalls in Deutschland. Weltweit sterben dagegen jährlich 1,5 Millionen Kinder an Lungenentzündung – 98 % von ihnen in den Entwicklungsländern. 1,5 Millionen im Jahr, das sind jeden Tag 300 Kinder. Im Klartext: Alle 20 Minuten stirbt ein Kind an Lungenentzündung!” Quelle […]

    Antworten

  2. 12. November: World Pneumonia Day – Internationale Tag zur Bekämpfung der Lungenentzündung | Welttage sind auch Bildungstage  am Samstag, 12. November 2016

    […]  in den Entwicklungsländern. 1,5 Millionen im Jahr, das sind jeden Tag 300 Kinder. Im Klartext: Alle 20 Minuten stirbt ein Kind an Lungenentzündung!“ Quelle […]

    Antworten


Kommentar schreiben