Tag: Neugeborene

Muttermilch – ein Superfood zur Rettung von Millionen Kinderleben

Princess stillt ihre drei Tage alte Tochter in einem Krankenhaus in Liberia

In dieser Woche wird die Weltstillwoche (World Breastfeeding Week) gefeiert, bei der weltweit auf die Vorteile des Stillens aufmerksam gemacht wird. Zum Auftakt möchte ich über eine Begegnung auf meiner Projektreise nach Kenia berichten, die mich sehr beeindruckt hat. In Mandera, im Nordosten des Landes, lernte ich Makai* kennen. Sie ist eine Gesundheitshelferin, die von Save the Children ausgebildet wird, um schwangere Frauen und Mütter über die Vorteile des Stillens aufzuklären. In unserem Projekt in Madera County, das wir gemeinsam mit einem Partner durchführen, fördern wir so Mütter- und Kindergesundheit. Denn: Muttermilch ist ein Superfood.


Lesen Sie mehr.

Unsere Kampagne „Eine Mütze voll Leben“ war ein großartiger Erfolg!

Keller voll Mützen

Unsere Kampagne „Eine Mütze voll Leben“ fand so großen Zuspruch, dass schon nach kurzer Zeit mehr als 150.000 Mützen bei uns eingegangen waren. Mittlerweile sind wir von der Mützenflut so überwältigt, dass wir in unserem Büro hier in Berlin an logistische Grenzen gestoßen sind. Obwohl die Kampagne seit Juni 2009 beendet ist, bekommen wir …(Die Aktion läuft nicht mehr weiter, aber wir bekommen) weiterhin zahlreiche Mützen zugeschickt.

Daher möchten wir alle fleißigen Strickerinnen und Strickern noch einmal herzlich bitten, uns keine weiteren Mützen mehr zu schicken, da die Kampagne beendet ist. Nochmal ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung. Wir freuen uns über den großartigen Erfolg.


Lesen Sie mehr.

Kangaroo Mother Care rettet Kinderleben

In diesem Film der Bill & Melinda Gates Foundation wird anschaulich erklärt, wie eine einfache Maßnahme Frühgeborenen das Leben retten kann: Im Kangaroo Mother Care Program geht es darum, Hautkontakt zwischen Müttern und ihren Neugeborenen herzustellen, um so unter anderem die Körpertemperatur zu erhöhen. In dem Film sehen wir Grace und ihre Tochter Tumtumfe, die auf unserem Bericht „State of the World’s Mothers 2006“ abgebildet waren. Ein Kollege von uns hat sie vor über zwei Jahren persönlich in Malawi getroffen. Schön zu sehen, wie Tumtumfe drei Jahre später zu einem gesunden und fröhlichen Kind herangewachsen ist.

Wieder 50.000 Mützen voll Leben auf der Reise!

Devalamar mit ihrer kleinen Tochter in Vavuniya, Sri Lanka

Devalamar mit ihrer kleinen Tochter in Vavuniya, Sri Lanka


Am vergangenen Freitag war es mal wieder so weit… Fast noch im Morgengrauen begann die Packerei von über 200 Kartons prallt gefüllt mit liebevoll gestrickten Mützen aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz. Diesmal gehen 50.000 wollene Wärmespender auf dem Seeweg an die Gesundheitsprojekte von Save the Children in Sri Lanka. Unsere MitarbeiterInnen vor Ort werden die Mützen an Mütter und Neugeborene im Norden des Landes verteilen, die durch kriegerische Auseinandersetzungen ihre Heimat verloren haben und so zu Flüchtlingen in ihrem eigenen Land wurden.
Lesen Sie mehr.

Viele Mützen voll Leben!

Zahlreiche, liebevoll gestrickte Mützen haben uns in Bergen von Kartons in den vergangenen Monaten hier in Berlin erreicht. Mit viel Engagement haben wir die Mützen gezählt, verpackt und versendet. Die Mühe hat sich gelohnt, denn bereits vielen Neugeborenen konnte so ein besserer Start ins Leben ermöglicht werden. Nun neigt sich das Projekt langsam dem Ende zu und die letzten Kartons stehen zum Verschicken bereit. Mir hat die Unterstützung des Projekts viel Freude bereitet und ich blicke auf eine schöne Zeit mit vielen Mützen und Save The Children zurück.