Tag: pakistan

Eisige Temperaturen in Serbien: Lebensgefahr für Kinderflüchtlinge

Foto: Tatjana Ristic/Save the Children

Drei Kinderflüchtlinge im Alter von 9 und 10 Jahren suchen in einer leer stehenden Lagerhalle Schutz vor der eisigen Kälte. Foto: Tatjana Ristic/Save the Children

Eisige Temperaturen bringen das Leben von 2.000 Flüchtlingen, darunter 300 Kinder, in Gefahr: Sie leiden an Unterkühlung, Frostbeulen und es sind erste Kältetote zu beklagen.

Gestrandet in der serbischen Hauptstadt Belgrad schlafen die Kinder bei eisigen Temperaturen von bis zu -14° in provisorischen Unterkünften, während sie darauf warten,  nach Ungarn einreisen zu dürfen.


Lesen Sie mehr.

Unter Krokodilen: Überleben im Hochwasser

Mehr als 5 Millionen Menschen leiden derzeit unter der Flutkatastrophe in Pakistan. Viele Familien kämpfen um ihr Überleben. Auch Lalbagh, seine Frau Sabhal und ihre Tochter Nazia aus dem Gebiet Sanghar haben alles verloren. Seit Beginn der Regenfälle war die Hilfe von Save the Children für die Familie die erste kleine Hoffnung.


Lesen Sie mehr.

Wärme für Kinder in Pakistan

Die drei Monate alte Ambreen, eingewickelt in eine Decke aus Deutschland

Die drei Monate alte Ambreen, eingewickelt in eine Decke aus Deutschland

Pünktlich vor Weihnachten sind 3500 selbstgestrickte, warme Babydecken nach langer Reise in den besonders stark vom Winter betroffenen Bergregionen Pakistans angekommen. Dort leiden auch mehr als vier Monate nach der verheerenden Flut noch immer 600.000 Kinder und ihre Familien unter den Folgen der Katastrophe und benötigen weiter dringend Hilfe. Mangelhafte hygienische Bedingungen, aber auch die Kälte führen gerade bei Kleinkindern zu lebensbedrohlichen Infektionskrankheiten.

Lesen Sie mehr.

Flut in Pakistan: Verängstigte Kinder und frustrierte Väter

Raheel_1

Raheel (16) erzählt seine Geschichte.

Save the Children hat seit der Flut im Juli neun Kinderschutzzelte in Swat, Pakistan aufgebaut. In den Zelten können die Kinder mit ihren Freunden spielen und reden. Ein Ort an dem die Kinder wieder Kinder sein können. Von unseren Betreuern werden sie durchgehend psychologisch begleitet. Hier erzählen Raheel und Imtiaz, wie es ihnen geht und wie sie mit ihren Erlebnissen umgehen.

“I was very scared. I was so scared I cried. The adults cried too. “


Lesen Sie mehr.

Flut in Pakistan: Die Geschichte der 11-jährigen Gulnaz

P1030721.JPG

Die 11-jährige Gulnaz hat durch die verheerende Flutkatastrophe ihr Zuhause verloren. Sie ist mir ihrer Familie seitdem in einem Zeltlager in der Stadt Karimabad, ganz im Norden Pakistans, untergebracht. Sie besucht eines unserer Kinderschutzzelte, in denen sie mit anderen Kindern spielen kann und von unseren Gesundheitsmitarbeitern psychologisch betreut wird.  Hier erzählt sie uns ihre traurige Geschichte.

“Bevor die Flut kam, habe ich in einem kleinen Dorf gelebt. Jetzt lebe ich in einem Zeltlager mit vielen anderen Menschen, die auch ihr Zuhause verloren haben. Mein Vater ist gestorben und ich wohne bei meiner Tante. Wir sind sechs Brüder und drei Schwestern.


Lesen Sie mehr.