Milleniumsziel 2: Schulbildung für alle Kinder ermöglichen

Blog_MDG2

Die Situation:
72 Millionen Kinder weltweit erhalten keine Grundschulbildung. Insbesondere in Kriegs- und Krisengebieten sind die Chancen für Kinder, zur Schule gehen zu können, gering.

Das Ziel:
Bis zum Jahr 2015 soll sichergestellt werden, dass alle Kinder auf der Welt eine Grundschule besuchen können.

Frieden beginnt in den Köpfen der Kinder

Wenn Kinder in den Schulen keine Bücher, sondern Schusswaffen vorfinden, was lernen sie dann?  Schulen sollen sichere Zufluchtsorte sein, in denen Gewalt und Einschüchterung keinen Platz haben. Mit der weltweiten BIldungskampagne „Zukunft? Schreiben!“ (“Rewrite the Future”) arbeitet Save the Children daran, vor allem Kinder in Kriegs- und Krisenregionen wie Uganda, Afghanistan, Sudan und der Demokratischen Republik Kongo den Schulbesuch zu ermöglichen.

72 Millionen Mädchen und Jungen weltweit können nicht zur Schule gehen. Die Hälfte von ihnen lebt in von Kriegen und bewaffneten Konflikten zerrissenen Ländern. Wegen der anhaltenden Gewalt ist es dort schwierig, Kinder zu unterrichten. Im Durchschnitt dauern die Konflikte in ihren Heimatländern zehn Jahre. Viele Familien verbringen bis zu 17 Jahren in Flüchtlingslagern. Die meisten Kinder in diesen Lagern lernen weder schreiben noch lesen.

Oft sind Schulgebäude zerbombt, viele Lehrer sind geflohen. Die wenigen, die noch unterrichten, sind nicht genügend qualifiziert oder werden von den Kriegsparteien unter Druck gesetzt. Schulen sind für die Kinder keine sicheren Zufluchtsorte – im Gegenteil. Bewaffnete Truppen entführen Mädchen und Jungen aus den Klassenräumen. Viele von ihnen werden als Kindersoldaten an die Front geschickt. Weltweit werden 250.000 Kinder in Kriegen als Kämpfer missbraucht.

Eine Analyse der Bürgerkriege seit 1960 zeigt, dass in Ländern, in denen mindestens zehn Prozent der Kinder zur Schule gehen, die Gefahr neuer Konflikte deutlich geringer ist. Je länger Jungen zur Schule gehen, desto kleiner ist das Risiko, dass sie in bewaffnete Konflikte hineingezogen werden. Gute Schulbildung ermöglicht es Kindern später, qualifizierte Arbeit zu finden. Und sie kommen in Kontakt mit anderen Menschen und anderen Meinungen. Frieden beginnt in den Köpfen der Kinder und Bildung ist der Schlüssel.

Trackback

Verlinken Sie diesen Artikel:

http://www.savethechildren-blog.de/2010/09/milleniumsziel-2-schulbildung-fur-alle-kinder-ermoglichen/trackback/

Ein Kommentar zu “Milleniumsziel 2: Schulbildung für alle Kinder ermöglichen”

Kommentar schreiben


  1. Anni  am Freitag, 26. September 2014

    Wieso pasiert so was in der welt?????
    das finde ich sehr traurig!!!!
    Wenn man den armen noch irgenwie noch eine Famielie spenden kann.
    ich möchte euch helfen.

    Antworten


Kommentar schreiben