Ungleiche Portionen

Wir kennen richtigen Hunger nicht

Ich kann mich kaum erinnern jemals richtig Hunger gehabt zu haben: Als Kind hatte ich den Luxus jeden Morgen zu einem Frühstück aufzuwachen und zu einem warmen Mittagessen nach Hause zu kommen. Essen war nie etwas über das ich viel nachdenken und mich sorgen musste. Mir fehlte es an nichts. Klar hatte ich auch mal einen knurrenden Magen, jedoch hielt das nie lange an, denn mit ein paar Schritten in die Küche konnte ich ihn beruhigen. Das Gefühl des Hungers als Normalzustand, und die Folgen einer chronischen Mangelernährung am eigenen Leib kenne ich bis heute nicht. Desto unvorstellbarer ist es für mich, dass es noch so viele Kinder in der Welt gibt, die unter Hunger und Mangelernährung leiden und viele davon täglich um ihr Leben kämpfen müssen.
Lesen Sie mehr.